Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Willkommen im Forum für die Mercedes-Baureihen 108-109-111-112-113. Um die Beiträge nach bestimmten Themen zu durchsuchen, nutzt bitte die SUCHFUNKTION.
Für Inserate gibt es den kostenlosen Kleinanzeigenmarkt

THEMA: Kaufberatung Luftfederung

Kaufberatung Luftfederung 2 Monate 2 Wochen her #118946

Einen schönen guten Morgen an die Fachleute,

als interessierter Anfänger in Sachen S-Klasse mit Luftfederung hätte ich gerne ein paar Tipps für einen eventuellen Kauf eines solchen Modells.
Wie lange sollte der Wagen "aufgepumpt" nach dem Abstellen des Motors stehen bleiben, damit man von einer intakten Luftfederung sprechen kann?
Bei mobile wird z.B. ein optisch schöner 300 SEL angeboten, der aber vor den Hinterrädern rechts und links kleine Metallstützen unter die Karosse geschoben bekommen hat. M.E. damit diese nicht absinkt.
Wieviel kostet der Austausch eines Luftbalges ungefähr?

Danke im Voraus für ein paar hilfreiche Infos.

Gruß an alle aus dem Rheinland

gartendj

Kaufberatung Luftfederung 2 Monate 2 Wochen her #118947

  • paul
  • pauls Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 6647
  • Dank erhalten: 5
Wer behauptet es seie einer der Balgen der leckt und nicht die Achsventile ??

Intakter Anlagen sollte vor Monaten die Hoehe behalten ....

Kaufberatung Luftfederung 2 Monate 1 Woche her #118948

Danke Paul für die Info.
Es hat niemand behauptet, die Bälge seien defekt, nur wundert mich, warum man den ansonsten Tipp-Topp aussehenden
300 SE mit kleinen Metallstützen unterbaut.
Okay, er steht in einer Art Show-Room und da will man evtl. nicht den V8 ohne Kat anwerfen, um mittels Kompressor die
Kiste hochzufahren.
Wenn Du aber sagst, Monate statt Wochen, so müßte man der Ursache dieser ungewöhnlichen "Unterstützung" mal erfragen.

Danke und Gruß

gartendj

Kaufberatung Luftfederung 2 Monate 1 Woche her #118949

  • Robert_D
  • Robert_Ds Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2244
  • Dank erhalten: 9
Hallo!

Niemand bezweifelt, daß die Luftfederung undicht sein dürfte - das ist evtl. sogar häufiger der Fall als eine absolut dichte Anlage, insbesondere bei Autos, die gerade verkauft werden sollen.

Die Frage von Paul war eher darauf abgezielt, warum du nach dem Preis für neue Luftfederbälge fragst, wenn doch ein absinkendes Auto üblicherweise an undichten Ventilen leidet. Die Bälge sind eigentlich nie für schleichenden Luftverlust verantwortlich, die sind normalerweise bis zum bitteren Ende absolut dicht, und dann platzen sie plötzlich ... (Auch wenn es tatsächlich - im mir bekannten Umfeld - einen einzigen überlieferten Fall gab, in den wirklich ein Luftbalg undicht war, sind die Federbälge die letzten Verdächtigen in dem Falle.)

Mit einer absolut intakten Luftfederung sollte das Auto tatsächlich monatelang oben bleiben, auch wenn selbst Mercedes in seinen Unterlagen deutlich weniger angibt: das war vermutlich, um sich vor Reklamationen zu schützen, dadurch ist hier die Grauzone zwischen "intakt" und "kaputt" eben seeeehr breit ...

Übrigens: Verkäuferaussagen zum Thema Luftfederung sind immer skeptisch zu hinterfragen, und wenn etwas "vor kurzem repariert/überholt worden" ist, dann sollten dafür auch tunlichst entsprechende - gewährleistungsbringende - Rechnungen und Belege mit übergeben werden!

Schönen Gruß
und viel Erfolg!
Robert
Wer ist eigentlich 'General Failure', und warum liest er meine Festplatte?

Kaufberatung Luftfederung 1 Monat 5 Tage her #119006

Hallo
Wenn jemand Interesse hat ich habe die Notlaufpuffer für luftfederte Heckflossenmercedes als originallen Nachbau einzeln oder im Set zu verkaufen.
Einen Bericht darüber gibt es in den Benzheimer Flosskeln Nr.103 oder hier als Anhang.
Lg. Gerhard
Moderatoren: Robert_D
Ladezeit der Seite: 0.185 Sekunden