Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Willkommen im Forum für die Mercedes-Baureihen 108-109-111-112-113. Um die Beiträge nach bestimmten Themen zu durchsuchen, nutzt bitte die SUCHFUNKTION.
Für Inserate gibt es den kostenlosen Kleinanzeigenmarkt

THEMA: 250 S Bj.66 Kaltstartproblem

250 S Bj.66 Kaltstartproblem 2 Monate 4 Tage her #118960

  • ferry
  • ferrys Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 1
Guten Tag, ich bin Hobbyschrauber und komme eher aus dem italienischen Eck.
Ein guter Freund hat mich gebeten ihn bei seinem 250S Bj. 1966 zu unterstützen,
das Auto springt kalt nicht an. Nach langen minutenlangen Starten kommt er dann doch.
Zündung, korrekt eingestellt , Kerzen OK, Abgaswerte in Ordnung, Benzindruck 0,25 bar.
Ich ersuche Euch um Hilfe im voraus schon besten Dank.

ferry

250 S Bj.66 Kaltstartproblem 2 Monate 3 Tage her #118961

  • hoffy
  • hoffys Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2705
  • Dank erhalten: 13
Hi Ferry, kann ich so erst mal nicht viel zu sagen......wenn der Wagen warm ist und gut anspringt, können die Starterklappen nicht richtig öffnen und man nuddelt. Kann auch die Membrane von der Benzinpumpe rissig sein. Kann auch sein das der Spritt im Stand zurückläuft und Pumpe versucht den Druck wieder auf zu bauen. Würde erst mal in der Richtung schaun.
*Gruß Hoffy !!!

250 S Bj.66 Kaltstartproblem 2 Monate 2 Tage her #118962

  • Robert_D
  • Robert_Ds Avatar
  • OFFLINE
  • Beiträge: 2244
  • Dank erhalten: 9
Ich würde mich da Hoffy anschließen.
Mein Vorschlag: zunächst einmal vor dem ersten Kaltstartversuch den Kraftstoffstand in der Schwimmerkammer kontrollieren. Wenn der zu niedrig ist, ist es klar, daß der Motor erst einmal so lange orgeln muß bis genügend Sprit im Vergaser ist.

Schau doch mal nach und berichte weiter!

Schönen Gruß und viel Erfolg,
Robert

PS: ist zwar unwahrscheinlich, aber trotzdem: das Auto steht nicht zufällig stets auf einem hydraulischen Doppelparkplatz, der nach vorne und hinten geklappt werden kann?
Wenn ja, könnte es auch sein, daß - je nach Standrichtung - der Sprit entweder vom Tank nach vorn in den Vergaser läuft und durch ein nicht absolut dicht schließendes Nadelventil in den Motor selbst hineinsickert und die Brennräume überflutet, oder daß das Benzin aus dem Vergaser in den Tank zurücksickert und beim Starten erst wieder in den Vergaser zurückbefördert werden muß.
Klingt zwar extrem blöd, kann aber passieren - das war nämlich ein Phänomen, welches mich seinerzeit monatelang zur Verzweiflung gebracht hatte!
Wer ist eigentlich 'General Failure', und warum liest er meine Festplatte?
Moderatoren: Robert_D
Ladezeit der Seite: 0.244 Sekunden