Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Herzlich willkommen im Heckflossen-Forum! Hier geht es um die Mercedes Limousinen der Baumuster W110/111/112 aus den Jahren 1959 - 1968. Um die Beiträge nach bestimmten Themen zu durchsuchen, nutzt bitte die SUCHFUNKTION .
Für Inserate gibt es den kostenlosen Kleinanzeigenmarkt

THEMA: Umbau Differential aus Luftfederachse in Flossenachse (Trommel)

Umbau Differential aus Luftfederachse in Flossenachse (Trommel) 2 Monate 5 Tage her #119360

  • Lord Emme
  • Lord Emmes Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 3
  • Dank erhalten: 0
Liebe Leute,

ich habe lange in der Suche verbracht, aber keine klare und eindeutige Aussage gefunden. Also stelle ich diese Frage:

Passen die Differentiale aus den luftgefederten Hinterachsen (3,46 / 3,69) in die trommelgebremsten Achsen der kleinen und großen Flosse? (zb. 190DC und 220s). Also, sind Steckachsen, Durchmesser und Lager, sowie Triebling identisch?

Ich habe eine Fachwerkstatt, die Hinterachsen überholt und einstellt, aber die wissen nicht, ob die Teile kompatibel sind, da ist euer Fachwissen gefragt. Ich danke euch für eure Hilfe,

beste Grüße, Philipp

Umbau Differential aus Luftfederachse in Flossenachse (Trommel) 1 Monat 4 Wochen her #119361

  • schreyhalz
  • schreyhalzs Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 24
  • Dank erhalten: 6
Moin Moin !

luftgefederten Hinterachsen


Was sollen das für Achsen sein ?

Luftfederung war das Markenzeichen vom 300er. Das wiederum kann eine Flosse oder der Nachfolger 109 sein , ebenso ein 112 Coupee/Kabrio.

Ansonsten kann ich dir die Frage nicht beantworten. Was ich weiss: Das Flossendifferential ist kleiner als das Diff vom 108 , wobei ich meine , dass dieses beim 280er wiederum grösser ist als vom 250er.Daraus ergibt sich , dass die Steckachsen nicht austauschbar sein können. Aber warum sollten sie auch? Es ist gar kein Problem , die komplette Achse zu tauschen. Die Scheibenbremse in der Flosse hinten ist eine echte Verbesserung ! Natürlich muss der HBZ mit getauscht werden. Warum allerdings jetzt die Luftfederung noch ins Spiel kommt? Und die Übersetzung 3,46 ist nicht wirklich brauchbar , die 3,7 geht noch gerade.

MfG Volker

Umbau Differential aus Luftfederachse in Flossenachse (Trommel) 1 Monat 4 Wochen her #119362

  • Lord Emme
  • Lord Emmes Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 3
  • Dank erhalten: 0
Moin Moin,

juhuu, eine Antwort, vielen Dank! Nun weiß ich schon mal, das es unterschiedliche Größen im Diff gibt. Könnte dennoch sein, das alle in jedes Gehäuse passen, oder? Aber bist du sicher, Volker, das die Steckachsen nicht passen, nur weil die Diffs unterschiedlich groß sind?

Also, ich hätte auch "scheibengebremste Achse" sagen können, im Fall der mir angebotenen Achse ist sie nun auch noch von einem luftgefederten Fahrzeug, was den Umbau erschwert, da diese Achsen wohl immer über einen beweglichen Bremssattel verfügen, der sich über einen Hebel an der Karosserie abstützt. Dies soll das Ausfedern beim Bremsen und somit den positiven Sturz verhindern, ansich keine schlechte Idee...Soviel hab ich in Erfahrung bringen können.

Grundsätzlich hab ich auch nix gegen eine Scheibenbremse und wenn sich der Umbau mit der einfachen 3:69er Scheibenbremse OHNE Abstützung gut und einfach machen lässt, tendiere ich auch eher dazu.
Hatte nur etwas Bedenken, das die Scheibenbremse mir hinten schnell die Achse überbremsen könnte und der Wagen durch instabiler wird bei starker Bremsung.

Die Wahl der Übersetzung ist ja auch von der Motorleistung abhängig (Motorumbau) und die hatte ich hier noch garnicht erwähnt, aber gut.

Danke soweit,

beste Grüße, Philipp

Umbau Differential aus Luftfederachse in Flossenachse (Trommel) 1 Monat 4 Wochen her #119363

  • schreyhalz
  • schreyhalzs Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 24
  • Dank erhalten: 6
Moin Moin !

Genau so etwas hatte ich mir gedacht! Also: Die Achse auf jeden Fall nehmen !!! Aber komm nicht auf die Idee , die einzubauen! Die Achse ist ein extrem gesuchtes Teil !!!

Nun weiß ich schon mal, das es unterschiedliche Größen im Diff gibt. Könnte dennoch sein, das alle in jedes Gehäuse passen,


Nein , die Diff.gehäuse sind unterschiedlich gross! Da aber die Spurbreite identisch ist , sind die Achstrichter und Steckachsen logischerweise auch unterschiedlich lang.

Hatte nur etwas Bedenken, das die Scheibenbremse mir hinten schnell die Achse überbremsen könnte und der Wagen durch instabiler wird bei starker Bremsung.


Nein ! Es gibt 2 Varianten. Bei der älteren Version wird die Bremskraft durch ein Druckbegrenzerventil vor der HA begrenzt, die neuere Version hat nur etwas kleinere Kolben in den hinteren Zangen. Die Scheibenbremse hat im Gegensatz zur Trommel kein Bodendruckventil , daher ist der HBZ mit zu wechseln.

Die Wahl der Übersetzung ist ja auch von der Motorleistung abhängig (Motorumbau)

Viel wichtiger ist der Drehmomentverlauf und bei welcher Drehzahl welches Moment anliegt! Die höchste Übersetzzung brauchen die 4-Zyl.benziner , die niedrigste die V8. Die anderen Benziner und Diesel liegen dazwischen.

Ich habe damals meine Flosse 200D auf 108er HA umgerüstet, weil ich eine Flosse zum täglichen Gebrauch haben wollte , bei der ich nicht täglich Angst haben musste , wg. einem auseinanderfallenden Diff. liegen zu bleiben. ( Bin mit der dann auch ca. 700 tkm pannenfrei unterwegs gewesen). Die Scheibenbremse habe damals eher nur so "mitgenommen". Das mit der unterschiedlichen Diff.grösse weiss ich daher, weil ich aber "Luftfederung" haben wollte ! Keine echte , sondern anstelle der immer defekten und unbezahlbaren Hydropneumatikzylinder des Niveauausgleichs die Zusatzluftfeder , die bis 1965 als Zubehör lieferbar war. Mit einer besonderen Halterung sitzt diese noch hinter der Ausgleichsfeder und kann über ein Reifenventil in der Tankklappe aufgepumpt werden. Die Halterung musste ich selber anfertigen unter Zurhifenahme der originalen , da das Diffgehäuse der 108 HA wesentlich grösser als das Heckflossengehäuse war.

Nochmal zur angebotenen Achse: Die ist für dein Fzg wertlos , nimm eine vom 108 ! Aber wer so eine braucht , wird dir sehr dankbar sein! Schon vor 35 Jahren hat ein Bekannter von mir diese Achsen aufwändig aufgearbeitet , weil es keine Achstrichter mehr gab! Der Witz ist nämlich die von dir beschriebene Bremsmomentabstützung , wer denkt denn daran , dass die Lagerung der Bremszange auf dem Achsrohr ständig geschmiert werden muss. passiert das nicht , dann läuft das alles aufeinander ein , bekommt Spiel und anstelle einer reaktionsfreien Bremse hat man dann ein lärmendes , Vibrationen erzeugendes Musikinstrument an der HA. Mein Bekannter hat damals die Achsrohre aufgeschweisst , abgedreht und überschliffen ! Arbeiten , die ohne gute Freunde in diversen Betrieben mit entsprechenden Möglichkeiten unbezahlbar gewesen wären!

MfG Volker
Folgende Benutzer bedankten sich: Lord Emme

Umbau Differential aus Luftfederachse in Flossenachse (Trommel) 1 Monat 4 Wochen her #119364

  • Lord Emme
  • Lord Emmes Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 3
  • Dank erhalten: 0
Moin Moin,

danke erstmal für die weiteren neuen Infos. Coole Sache.
Das die 3,46er HA so selten ist mit der Bremsabstützung, das war mir nich bewusst. Aber die kann man hier ganz einfach selbst kaufen:

www.ebay.de/itm/Mercedes-Hinterachse-3-4...p2060353.m1438.l2649

Hab mit dem Verkäufer geredet, er hat noch die Anbauteile für die Achse, gibts wohl alles mit dazu.

Ich lass es einfach mal raus, wir bauen nen 300 Turbodiesel (123) in die Flosse...jaaaa, ich weiß,original und so...aber das wird UNSER Benz zum fahren und dran freuen und kein Sammlerobjekt, den nehmen wir mit ins Grab ;) Also, Drehmoment ist wohl genügend. Ich denke, ne 3:69er aus dem 108er machts auch, haste Recht. Wollte halt so motorschonend wir möglich unterwegs sein, schließlich soll uns das Konstrukt noch überleben..

Die Zusatz Luftfederung kannte ich garnicht, krasses Teil. Aber sage mal, die normale 108er HA kann man doch auch einfach mit der Spiralfeder fahren, oder? Oder ist das von Nachteil?

"Es gibt 2 Varianten. Bei der älteren Version wird die Bremskraft durch ein Druckbegrenzerventil vor der HA begrenzt, die neuere Version hat nur etwas kleinere Kolben in den hinteren Zangen"

Kann man die Bremszangen unterseiden optisch? Also älter/jünger? Bis jetzt hab ich Versionen mit mittigem und oberem Bremsleitungsanschluß gesehen. Wenn ich mir das Nachrüsten des Reglers sparen kann...
Das mit dem anderen HBZ ist klar...die gibts ja anscheinend noch ganz gut zu bekommen.

Fragen über Fragen..Danke für die Hilfe und den Input!

beste Grüße, Philipp

Umbau Differential aus Luftfederachse in Flossenachse (Trommel) 1 Monat 4 Wochen her #119365

  • schreyhalz
  • schreyhalzs Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 24
  • Dank erhalten: 6
Moin Moin !

Wollte halt so motorschonend wir möglich unterwegs sein, schließlich soll uns das Konstrukt noch überleben..


Das bedeutet Drehzahl! Der Gedanke , mit niedrigen Drehzahlen motorschonend unterwegs zu sein , ist grundfalsch! Die ohnehin lächerlich niedrigen Höchstdrehzahlen sind für diesen Motor kein Problem , sondern das Problem wie bei fast allen Vorkammermotoren sind die innermotorischen Temperaturen und deren Abführung. Beim Turbo nochmals wesentlich stärker!

Angesichts des Umbaus ist die 108 HA praktisch Pflicht , denn das originale Heckflossendiff hält mit Serienmotoren selten länger als 300 tkm , manchmal mit Anhängerbetrieb flog das schon vor der 100 tkm Grenze auseinander. Und praktisch jede HA , die irgendwo rumliegt oder eingebaut ist , hat 300 tkm runter.

Aber sage mal, die normale 108er HA kann man doch auch einfach mit der Spiralfeder fahren, oder?


Schon , aber die hydropeumatische Regulierung ist eine wunderbare Sache , wenn sie denn lange halten würde und die Überholung des Zylinders nicht so teuer.

Kann man die Bremszangen unterseiden optisch?


Mindestens mit einem Messschieber kann man den Kolbendurchmesser messen , aber ich habe die Werte nicht im Kopf.

Das mit dem anderen HBZ ist klar...die gibts ja anscheinend noch ganz gut zu bekommen.

/8 !

Verstärker passt auch vom /8 und arbeitet deutlich besser ! Und wenn man sich von einem Schrauber eine gebrauchte 108 HA holt, nimmt man auch gleich einen 108 Tank mit. Passt 1:1 in die Flosse und hat gut 80l Inhalt.

MfG Volker
Moderatoren: HanuDan
Ladezeit der Seite: 1.426 Sekunden