Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Herzlich willkommen im Heckflossen-Forum! Hier geht es um die Mercedes Limousinen der Baumuster W110/111/112 aus den Jahren 1959 - 1968. Um die Beiträge nach bestimmten Themen zu durchsuchen, nutzt bitte die SUCHFUNKTION .
Für Inserate gibt es den kostenlosen Kleinanzeigenmarkt

THEMA: Zug richtig einstellen

Zug richtig einstellen 3 Wochen 1 Tag her #119767

  • flossenanne
  • flossenannes Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 3
  • Dank erhalten: 0
Hallo.
Könnte mir jemand bitte Fotos vom Zug im Motorraum schicken, da ich gerne diesen einstellen möchte und nicht die genauen Stellungen weiß.

Zug richtig einstellen 3 Wochen 13 Stunden her #119769

  • Leo110
  • Leo110s Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 62
  • Dank erhalten: 4
Es wäre sicher für die Leser hier im Forum hilfreich, wenn du besser beschreibst, was für einen Zug du meinst und was überhaupt dein Problem ist.
Ich reime mir mal zusammen, dass du einen Diesel fährst und den Starterzug meinst.
Leider kann ich dir da nicht weiterhelfen, da ich einen Benziner habe.
Gruß, Bernd

Starterzug bei 200D richtig einstellen 3 Wochen 12 Stunden her #119774

  • flossenanne
  • flossenannes Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 3
  • Dank erhalten: 0
Hallo ihr Flossenliebhaber.
Könnte mir jemand bitte Fotos vom Starterzug mit dem Verstellhebel (Anlass- und Stopzughebel) im Motorraum schicken, da ich gerne diesen einstellen möchte und nicht die genauen Stellungen weiß.
Vielen Dank im Voraus!!!

Starterzug bei 200D richtig einstellen 3 Wochen 2 Stunden her #119778

  • schreyhalz
  • schreyhalzs Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 104
  • Dank erhalten: 24
Moin Moin !

Ist doch völlig simpel und selbsterklärend!

Durch reindrücken wird abgestellt , durch rausziehen geht die ESP auf Startmenge.

Der Schalter hat 4 Stellungen
1. reingedrückt (Stopstellung)
2. Herausgezogen (Fahrtstellung)
3. gegen Federzug weiter herausgezogen (Vorglühstellung)
4. nach Überwindung eines kleinen Widerstandes bis an Anschlag herausgezogen (Startstellung)

Entsprechend muss der Bowdenzug am Stophebel der ESP eingestellt werden, sinnvollerweise stellt man den Schaltknauf dazu in Fahrtstellung , also in 2. Das ist die Stellung , in die der Knauf von alleine springt , wenn er herausgezogen wurde.
Die Lasche am Bowdenzug , die den Abstellhebel der ESP bewegt , hat ein Langloch. In dieser Stellung des Knaufes muss jetzt der Zapfen am Hebel am hinteren Ende des Langloches fast anliegen. fertig!
Was passiert jetzt in den Stellungen:
1. Hebel wird nach vorn gedrückt ( Nullförderung)
2. Hebel in Normalstellung (Fahrtstellung)
3. Hebel bleibt in Normalstellung
4. Hebel wird nach hinten gezogen ( Startmenge)

Es ist darauf zu achten , dass das Widerlager des Bowdenzuges noch fest an der Pumpe sitzt, die 3 Gummielemente reissen gerne ab. In späteren /8 gabs ein einziges stabileres Gummi , aber man kann sich mit einzelnen Gummisilentlagern helfen.

MfG Volker
Moderatoren: HanuDan
Ladezeit der Seite: 0.804 Sekunden