Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Willkommen im Forum für die Mercedes-Baureihen 108-109-111-112-113. Um die Beiträge nach bestimmten Themen zu durchsuchen, nutzt bitte die SUCHFUNKTION .
Für Inserate gibt es den kostenlosen Kleinanzeigenmarkt

THEMA: W108 geht aus wenn er warm ist

Re: im Princip ja... 2 Monate 2 Wochen her #119328

  • Patrickw108
  • Patrickw108s Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 3
  • Dank erhalten: 0
Hallo bin neu hier besitze einen w108 280s und habe das selbe Problem an was lag es jetzt?

Re: im Princip ja... 2 Monate 2 Wochen her #119329

  • Ladiesdrive
  • Ladiesdrives Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 1
  • Dank erhalten: 1
Mein w108 280 S 3,5 hat das gleiche Problem und ist seit gestern in der Werkstatt. Sobald diese den Fehler gefunden haben, werde ich gerne im Forum darüber berichten.
Folgende Benutzer bedankten sich: Patrickw108

Re: im Princip ja... 2 Monate 1 Woche her #119330

  • Patrickw108
  • Patrickw108s Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 3
  • Dank erhalten: 0
Ok super danke. Bin mal gespannt

Re: im Princip ja... 2 Monate 1 Woche her #119333

  • Robert_D
  • Robert_Ds Avatar
  • Abwesend
  • Beiträge: 2266
  • Dank erhalten: 9
Hallo Patrick,
hast du dir diesen thread, den du ja selbst aus den Tiefen des Archivs gezogen hast, denn mal durchgelesen?
Es gibt verschiedene vorstellbare Ursachen für dieses Problem, und auch wenn dir jetzt z.B. jemand sagt "bei mir war's eine kaputte Zündspule", dann heißt das nicht automatisch, daß dein Wagen dasselbe Problem haben muß.
Zumal deine Vorposterin offenbar einen 3,5, also einen V8-Einspritzer besitzt, der wahrlich wenig Ähnlichkeiten mit deinem Reihensechszylinder-Vergaser im 280S hat.

Per Ferndianose kann man dazu wirklich nur sehr wenig sagen, zumal du auch nichts dazu geschrieben hast, was du bislang schon probiert hast, um den Fehler einzugrenzen.
Tatsächlich erscheinen auch mir Probleme mit der Zündspule oder mit einer eingeschränkter Benzinzufuhr die naheliegendsten Ursachen.

Ersteres läßt sich ganz leicht und einfach klären: leih dir von irgendwem eine Zündspule, die aus einem tadellos laufenden Wagen stammt, klemm sie an (das dauert nur ein paar Minuten), und mach ne Probefahrt.
Wenn alles läuft, hast du das Problem identifiziert: kauf eine neue Zündspule, bau sie ein und fertig.

Besteht das Problem weiterhin, guck dir die Benzinversorgung genauer an.
Hier gibt es viele verschiedene mögliche Probleme, zugesetzte Benzinfilter, eine schadhafte (oder vielleicht auch nur verdreckte?) Benzinpumpe, Engstellen in der Benzinleitung, bis hin zu einer zugesetzten Tankentlüftung kommen da unter anderem in Frage.
Ich hatte vor mehr als 30 Jahren mal das Problem, daß mein Auto (damals noch ohne Stern) alle paar Wochen mal während der Fahrt aus- aber anschließend nicht wieder anging. Hatte ich den Trümmer dann aber nach Hause geschleppt, spang er wieder tadellos an, als sei nie etwas gewesen. Ich habe lange gesucht, viel geflucht, aber erst Monate später durch Zufall die Ursache gefunden: es war ein gewebeummantelter Benzinschlauch, dessen Gummi-Innenleben sich langsam aufgelöst hat und in Form von Gummikrümeln den Schlauch zugesetzt hat. Die meiste Zeit hat die verbleibende Durchflußmenge gereicht, um den Motor am Laufen zu halten, aber irgendwann haben sich die Krümel eben doch zu dicht aneinander gesetzt und die Leitung war zu. Beim Abschleppen hat sich der Stau dann aber wieder aufgelöst, und die Leitung war wieder frei genug um beim nächsten Start erst einmal "heile Welt" zu spielen ...

Mit einem anderen Wagen hatte ich Jahre später ähnliche Probleme gehabt - aber hier war es dann so, daß das Auto immer wunderbar ansprang, aber stets nach ein paar Kilometern ausging und für die nächsten ein bis zwei Stunden nicht mehr starten wollte. Hier war es dann tatsächlich eine zugesetzte Tankentlüftung, durch die im Tank ein Unterdruck entstand, gegen den die Förderpumpe irgendwann nicht mehr ankommen konnte.
Entdeckt hatte ich diese Ursache dann, als ich (geprägt von der ersten erwähnten Erfahrung) auf der Suche nach schadhaften Gummileitungen war. Hierbei ist mir dann aufgefallen, daß mein Tank durch den Unterdruck mittlerweile deutlich eingezogen war. Da war es dann klar ...

Dir wird letztendlich in einem Forum leider niemand sicher sagen können, wo genau dein Problem liegt - das einzige was du hier bekommen kannst sind Anregungen, wonach du suchen kannst. Und natürlich gibt es auch nie eine Garantie, daß die tatsächliche Ursache auch wirklich in den Ratschlägen auftaucht - dafür gibt es viel zu viele mögliche Fehlerquellen, die manchmal auch sehr skurril und eigenartig wirken können. (Passende Anekdote hierzu: www.cgl.uwaterloo.ca/smann/IceCream/humor.html )

Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg.
Schreib doch mal, wenn du die Ursache gefunden hast - oder auch, wenn du nichts gefunden hast. Vielleicht hat dann jemand noch eine passende Idee - aber dafür muß man dann auch wissen, was du alles schon ausprobiert hast.

Schönen Gruß,
Robert
Wer ist eigentlich 'General Failure', und warum liest er meine Festplatte?
Moderatoren: Robert_D
Ladezeit der Seite: 1.259 Sekunden