Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Willkommen im Forum für die Mercedes-Baureihen 108-109-111-112-113. Um die Beiträge nach bestimmten Themen zu durchsuchen, nutzt bitte die SUCHFUNKTION .
Für Inserate gibt es den kostenlosen Kleinanzeigenmarkt

THEMA: Federung 250 Se

Federung 250 Se 10 Monate 2 Wochen her #120496

  • hoffy
  • hoffys Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 2840
  • Dank erhalten: 28
Zur INFO ........
ZF Friedrichshafen und kostet bis zu 980 inkl Märchensteuer.
Auszug aus Schriftverkehr :
Reparaturauftrag Hydromat
Nachfolgend eine kurze Beschreibung, wie bei uns der Ablauf eines Reparaturauftrages erfolgt
und einen Überblick über die Kosten des Prüfaufwand es. Detaillierte Angaben zur Reparatur, zum
Zeitaufwand und zu den Reparaturkosten können wir jedoch erst nach dem Begutachten des
Gerätes mitteilen.
• Sie liefern uns den Hydromat mit einer kurzen Fehlerbeschreibung an die u.st. Adresse.
• Wir überprüfen das Gerät auf seine Funktion hin und öffnen bei Funktionsverlust den Hydromat zur Begutachtung der Einzelteile.
• Bei der Analyse stellen wir die Reparaturmöglichkeit und die evtl. zu tauschenden Einzelteile fest. Wir tauschen grundsätzlich Stangenführung,

Kolbenstange, Membrane und Staub- Manschette.
• Wir senden Ihnen eine Reparatur-Auftragsbestätigung zu, aus der die Fehler, die Austauschteile und die Gesamtkosten hervorgehen.
• Sie überweisen uns per Vorkasse die im Reparaturauftrag angegebenen Gesamtkosten.
• Nach erfolgter Auftragsbestätigung und Eingang des
Betrages, führen wir die Reparatur durch und senden Ihnen das Gerät wieder zurück.
• Auf den reparierten Hydromat geben wir eine Garantie von 3 Jahren. (Nachweis über Rechnung)
Kosten:

• Für die Überprüfung, das Öffnen und die Begutachtung der Einzelteile berechnen wir
Euro 147,00 (Euro 174,93 inkl. 19% MwSt.) pro Gerät. Diese Kosten fallen auch bei einem
irreparablen Hydromat an. Sollte eine Reparatur nicht gewünscht werden, können wir je nach
Absprache das Gerät zerlegt zurücksenden (hier fallen Versandkosten an!) oder die Teile
werden in unserem Hause verschrottet.
• Sollte sich bei der Überprüfung herausstellen, dass das Gerät funktional in Ordnung ist,
berechnen wir für die reine Überprüfung Euro 40,- (Euro 47,60 inkl. 19% MwSt.) zzgl.
Versandkosten und schicken das Gerät, nach Absprache, ohne weitere Analyse zurück (kein Garantieanspruch).
• Für die Rücksendung des Gerätes fallen Versandkosten an, die länderspezifisch in
unterschiedlicher Höhe ausfallen. Innerhalb Deutschlands betragen die Versandkosten bei
einem Gewicht von z.Bsp.10kg, ca. Euro 15,00. 1
ZF Friedrichshafen AG
z.Hd. Peter Münchrath

Bogestraße 50
53783 Eitorf
Email: peter.muenchrath@zf.com

Federung 250 Se 10 Monate 2 Wochen her #120497

  • Franzl
  • Franzls Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 10
  • Dank erhalten: 0
Die Coupes sind sehr schöne, stimmt. Aber ich bin nun mal ein Cabrio-Fan. Meinen 190sl von 1956 fahre ich das gs te Jahr offen, wenn es trocken ist.

Federung 250 Se 10 Monate 2 Wochen her #120498

  • Franzl
  • Franzls Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 10
  • Dank erhalten: 0
Die Coupes sind sehr schön, stimmt. Aber ich bin nun mal ein Cabrio-Fan. Meinen 190sl von 1956 fahre ich das gs te Jahr offen, wenn es trocken ist.

Federung 250 Se 10 Monate 1 Woche her #120499

  • Robert_D
  • Robert_Ds Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 2291
  • Dank erhalten: 12
Meine Meinung:
Das Cabrio mit dem Hängehintern sehr gründlich und genau prüfen, ob da irgendwelche weiteren Fehler oder Probleme rund um die Hinterachse vorliegen, und wenn der Wagen ansonsten wirklich gut und koscher ist, kaufen.

Nach dem Kauf dann das Bogebein nachrüsten und die Hinterachse auf das gewünschte Niveau bringen.
Ja, das Bogebein ist nicht ganz billig - aber im Vergleich zum Kaufpreis eines W111 Cabrios verschwinden 2.000 Euro ja im Prinzip schon im Grundrauschen.
Übrigens verbessert ein intaktes Bogebein das Fahrverhalten dieser Autos ganz extrem - bei meinem W108 war als ich ihn kaufte auch eine Stahlfeder anstelle des Federbeins verbaut. Nach zwei Jahren habe ich dann doch das Bogebein nachgerüstet, und die Straßenlage war ein Unterschied wie Tag und Nacht, insbesondere in schnell durchfahrenen Kurven.

Den Radlaufchrom gab es (meines Wissens, ohne Garantie!) auf Sonderwunsch auch schon ab Werk oder zumindest "ab Händler" auf dem Neuwagen. Wenn da blech- und verarbeitungsseitig alles in bester Ordnung ist, würde mich dieser Zierrat kein bißchen stören, eher im Gegenteil.

Wünsche viel Erfolg bei der Jagd auf ein gutes Cabrio!

Schönen Gruß,
Robert
Wer ist eigentlich 'General Failure', und warum liest er meine Festplatte?

Federung 250 Se 10 Monate 1 Woche her #120500

  • schreyhalz
  • schreyhalzs Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 274
  • Dank erhalten: 64
Moin Moin !

Nach zwei Jahren habe ich dann doch das Bogebein nachgerüstet, und die Straßenlage war ein Unterschied wie Tag und Nacht, insbesondere in schnell durchfahrenen Kurven.

Nein, das ist technisch gar nicht möglich , im Gegenteil kann sogar bei starker Beladung das Bogebein In Kurven für ein schlechteres Fahrverhalten sorgen.
Da wird vorher die Federung nicht richtig eingestellt gewesen sein.

MfG Volker

Federung 250 Se 10 Monate 1 Woche her #120501

  • Robert_D
  • Robert_Ds Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 2291
  • Dank erhalten: 12

schreyhalz schrieb: Nein, das ist technisch gar nicht möglich , im Gegenteil kann sogar bei starker Beladung das Bogebein In Kurven für ein schlechteres Fahrverhalten sorgen.
Da wird vorher die Federung nicht richtig eingestellt gewesen sein.


Aha.
Mein persönliches Erleben war, daß die Hinterachse beim Lastwechsel in einer schnell gefahrenen Kurve (besonders markant: Dreiviertelkreis im Autobahnkreuz) mit Bogebein erheblich friedfertiger ist als mit der Stahlfeder: die Aufstellreaktion mitsamt dem dazugehörigen Ausfallschritt beim Gaswegnehmen war spürbar geringer.

Aber ich will dir nicht per se widersprechen: gleichzeitig war die die Hinterachse raus und alle Gummis sind neu reingekommen - das wird natürlich auch einen Effekt gehabt haben.
Vor ein paar Jahren ist das Bogebein dann wieder kaputtgegangen, und mit dem kaputten Bogebein wurde das Fahrverhalten in Kurven fast schon kriminell - um mit dem frisch überholten aus Eitorf wieder wunderbar friedlich zu werden.

Aber ein Verständnisproblem habe ich dennoch:
Kannst du mir erklären, inwiefern eine ungedämpfte Stahlfeder, die die beiden Achshälften auseinanderdrückt, besser für die Fahrdynamik sein kann als eine Hydropneumatikfeder, die dasselbe tut, dabei aber auch noch Pendelbewegungen wegdämpft?
Wer ist eigentlich 'General Failure', und warum liest er meine Festplatte?
Moderatoren: Robert_D
Ladezeit der Seite: 0.373 Sekunden