Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Herzlich willkommen im Heckflossen-Forum! Hier geht es um die Mercedes Limousinen der Baumuster W110/111/112 aus den Jahren 1959 - 1968. Um die Beiträge nach bestimmten Themen zu durchsuchen, nutzt bitte die SUCHFUNKTION .
Für Inserate gibt es den kostenlosen Kleinanzeigenmarkt

THEMA: Thema: Uhr

Thema: Uhr 2 Wochen 6 Stunden her #119798

  • Flössling
  • Flösslings Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 27
  • Dank erhalten: 5
Liebe Flossengemeinde,

nachdem vorhin angeregt wurde, einen eigenen Thread zum Thema Uhr zu eröffnen, will ich das gerne tun.
Problem in meiner Flosse: Die Uhr steht, ist leider, bei eingeschaltetem Licht entgegen meiner Vermutung, nicht beleuchtet und sitzt vor allem bombenfest. Drückt man von hinten gegen die Uhr, wölbt sich das Plastik drumherum bis zum Zigarettenanzünder, sie lässt sie sich nicht herausdrücken und es sind auch keine Klammern zu ertasten, die die Uhr festhalten. Als ob sie mit Sekundenkleber verklebt worden wäre, so dass man das halbe Armaturenbrett zerstört, wenn man da rangeht. Zwischen dem Rahmen und dem Armaturenbrett befindet sich außerdem eine Art Gummidichtung. ob die da hingehört? Das würde allerdings zu dieser Flosse passen, die noch mit anderen kuriosen Notbasteleien aufwarten kann.
Bevor ich da etwas verschlimmbessere, warte ich lieber auf eure Tipps oder gehe damit doch in die Werkstatt.

Beste Grüße
Flössling

Thema: Uhr 2 Wochen 42 Minuten her #119802

  • UliS
  • UliSs Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 16
  • Dank erhalten: 1
Hallo Flössling,
eine richtige Dichtung gibt es nicht, aber eine L-förmige sogenannte "Unterlage" , 1105420138,
Habe ich beim Einbau auch wieder weggelassen, sehr fummelig, habe keinen direkten Nutze gesehen.
Ausbau der Uhr sollte wirklich einfach , wenn eingeklebt ist es natürlich schlecht, dann kannst du nur immer ein wenig von hinten versuchen zu schieben. Die Klammer Sitten seitlich, man muß schon recht starken drücken. Keine Schraubenzieher aber zum Hebeln nutzten, da geht der Chromrand gleich kaputt, auch das Armaturenbrettholz ist gefährdet.
Hab mal ein Bild aus dem Werkstattbuch beigelegt, ( Qualität ist bescheiden, ich fotografiere immer vom Microfish ab), sagt aber auch nicht viel mehr.
Vorher aber mal prüfen, ob die Leizung zum Stecker i.O. sind , plus von Sicherung 1 aus, Licht kommt vom Kombiinstrument.

Gruß Uli
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Flössling

Thema: Uhr 1 Woche 6 Tage her #119805

  • UliS
  • UliSs Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 16
  • Dank erhalten: 1
Noch eins, was mir aufgefallen ist: Die Spannfedern sind von hinten mit Schlitzschraunben befestigt.
An die kommt man zwar blind , aber mit Gefühl mit einem kurzen Schraubenziehr dran . Wenn Du die in Fahrtrichtung rechte löst, sollte zumindest diese die Uhr nicht mehr fixieren. Von der linken würde ich die Finger lassen, die befestigt auch den Massekontakt der Lampe, würde dir dann in kleinen Einzelteilen entgegen fallen.

Gruß Uli

Thema: Uhr 1 Woche 6 Tage her #119806

  • Flössling
  • Flösslings Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 27
  • Dank erhalten: 5
Danke euch (UliS und Schreyhalz) für eure Hinweise, ihr habt mich vielleicht vor einer unnötigen Geldausgabe bewahrt. Ich könnte eine Uhr für 60 Euro kaufen, gehe aber lieber noch mal mit der gebotenen Vorsicht ran, vielleicht gibt es ja noch andere Gründe, warum meine Uhr nicht läuft.

Beste Grüße

Flössling

Thema: Uhr 1 Woche 5 Tage her #119808

  • schreyhalz
  • schreyhalzs Avatar
  • Offline
  • Beiträge: 104
  • Dank erhalten: 24
Moin Moin !
ist eigentlich bekannt, dass die Uhr justiert werden kann? Am Gehäuse ist ein Aufkleber, wenn man den entfernt, kann man durch eine Öffnung den Lauf schneller oder langsamer stellen.

MfG Volker

Thema: Uhr 1 Woche 4 Tage her #119810

  • Flössling
  • Flösslings Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 27
  • Dank erhalten: 5
Vorerst letzter Stand der Dinge ist, dass unter dem Armaturenbrett meiner Flosse ein für mich nicht nachvollziehbares Kabelgewirr herrscht, das nicht sehr original aussieht, zum Teil mit abisolierten Kabelenden, die von irgendwo kommen und bei denen mir nicht klar ist, wohin sie führen sollten... Das Ganze ist ja auch schwer einsehbar und noch schwerer zugänglich.
In früheren Beiträgen war von vorsorglich vereinbarten Terminen beim Krankengymnasten die Rede und von Schraubzwingenhänden. Die Klammern an der Uhr bewegen sich nicht, auch nicht, wenn man versucht, beidhändig hinter die Uhr zu kommen, in der Lage bringt man einfach die Kraft nicht auf. Ich kann auch den finanziellen Aufwand nicht einschätzen, wenn man damit in die Werkstatt geht und ob das Endergebnis "Uhr läuft wieder" das dann rechtfertigt, vermutlich nicht. Trotzdem die Frage: Weiß jemand im Großraum Hamburg eine Werkstatt? Was ist z.B. mit "Hauben auf" im Normannenweg?

Beste Grüße
Flössling
Moderatoren: HanuDan
Ladezeit der Seite: 1.584 Sekunden